Newsletter

E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht männlich weiblich
News

Programm für Schülerinnen und Schüler 2019

"Entdecken und erleben Sie – gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern – das industriekulturelle Erbe unserer Stadt!

Die Herausbildung Berlins zur Metropole war maßgeblich durch die Entwicklung von Technik und Industrie bestimmt. In dialogischen Formaten wie Führungen, Rallyes, Stadtspaziergängen und Workshops werden Zusammenhänge zwischen Politik und Wirtschaft ebenso anschaulich vermittelt wie solche zwischen Industrialisierung und gesellschaftlicher Diversität.

Das Programm richtet sich an Ihre (Schul-)Gruppen von Klasse 4 bis 12/13. Es bietet konkrete Anbindungen an den Berliner Rahmenlehrplan in vielen Fächern – unter anderem Gesellschaftskunde, Geschichte, Politische Bildung, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften aber auch in den Naturwissenschaften und MINT­-Fächern. Es umfasst über 100 kostenfreie Angebote schwerpunktmäßig im Zeitraum vom 28. Mai bis 18. Juni 2019 sowie nach Vereinbarung bis zu den Herbstferien 2019. Buchen Sie noch heute eine Veranstaltung für sich und Ihre Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen folgen in Kürze.

WER?

Schulklassen ab Klasse 4 bis Sek II, sowie anderweitige Lerngruppen

WAS?

Berlinweit über 100 kostenfreie Angebote.

WANN?

28. Mai bis 18. Juni 2019 sowie nach Vereinbarung bis zu den Herbstferien 2019

Projektträger

Das Programm wird gefördert von der Staatsministerien für Kultur und Medien

Presseinformation 2018

Hinweise zur Teilnahme

Hier auf der Webseite des Berliner Zentrum Industriekultur finden Sie eine Übersicht zu freien/ausgebuchten Veranstaltungen. Wir bemühen uns, die Darstellung aktuell zu halten.

Allgemeines
Das Programm richtet sich an Schulklassen ab Klasse 4 sowie an Kinder- und Jugendgruppen außerschulischer Träger aller Altersgruppen ab circa 10 Jahren.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Den begleitenden Lehrkräften obliegt die Aufsichtspflicht. Es gelten die örtlichen Sicherheitsbestimmungen, den Anweisungen des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten. Jede Haftung wird ausgeschlossen.

Das Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) übernimmt die Teilnahmegebühren für die Schülerinnen und Schüler. Auch die Begleitpersonen erhalten freien Eintritt. Die Kosten für An- und Abreise tragen die Schulen/die Schülerinnen und Schüler selbst. Auf Antrag können Fahrtkosten ganz oder anteilig erstattet werde. Die Förderung ist begrenzt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Hannah Buchholz, Tel.: 030/50 19-38 05 oder kontakt@industriekultur.berlin.

Wichtig: Stornierungen bitte bis spätestens 10 Tage vor dem Veranstaltungstag. Bei Nichterscheinen am Tag der Veranstaltung behalten wir uns vor, die Schule im kommenden Jahr vom Programm auszuschließen sowie die entstandenen Kosten des Veranstalters in Rechnung zu stellen.

Wir sind bemüht, unser Programm stetig zu verbessern. Deshalb werden wir einige Veranstaltungen vor Ort durch begleitende Beobachtung evaluieren.

Unser Angebot ist kostenfrei, aber nicht umsonst. Mit Teilnahme erklären Sie sich bereit, im Nachgang unseren Evaluationsbogen für Lehrerinnen und Lehrer auszufüllen.

Buchung
Alle Angebote sind begrenzt verfügbar und – sofern nicht anders angegeben – für eine Schulklasse/Gruppe ausgelegt. Wir bitten um Verständnis, dass maximal zwei Buchungen pro Klasse und fünf Buchungen pro Schule möglich sind.

Sie können per E-Mail unter kontakt@industriekultur.berlin oder telefonisch unter Tel.: 030/50 19-38 05 buchen.

Bitte geben Sie dabei folgende Informationen an:
- Name, Vorname
- Telefonnummer (mobil für Notfälle am Tag der Veranstaltung)
- E-Mail-Adresse
- Schulname
- Schulanschrift
- Klasse
- Anzahl der Schülerinnen und Schüler
- Anzahl der erwachsenen Begleitpersonen (i.d.R. 2 pro Klasse)
- Wunschprogramm und Wunschtermin
- Weitere Hinweise

Diese Informationen werden, so Sie nicht direkt beim Veranstalter buchen, zur optimalen Vorbereitung des Programms von uns an diesen übermittelt. Sie erhalten - spätestens drei Wochen vor dem Termin - eine schriftliche Buchungsbestätigung von uns. Diese enthält Informationen zum Treffpunkt und die Kontaktdaten eines Ansprechpartners vor Ort.

Änderungen vorbehalten



social media

Partner und Förderer